noscript-img

Billige Farbe vs. teure Farbe-Teil 2

Direkt zum Seiteninhalt

Billige Farbe vs. teure Farbe-Teil 2

LP-ART - Malerei und Fotografie
Veröffentlicht von LP-ART in Malerei · 30 Juni 2022
Tags: MalereiFarbenOelfarbenMalmittelBilligTeuerKaufen
Ich hatte mich ja (hier) schon einmal mit der Frage beschäftigt ob es sich wirklich Lohnt billige Farbe für seine Kunst zu kaufen. Die Antwort gibt es hier. Geändert hat sich aber an dieser Aussage nichts.  

Das erneute aufgreifen dieses Themas ist die Folge dessen, das ich schon vor längerem natürlich auch mein Glück mit Ölfarben versuchen wollte. Auch da hatte ich wie so oft den Fehler gemacht und billige Ölfarbe gekauft. Das Ergebnis, sie stinkt, sie hat sich schlecht verdünnen lassen und die Farbe hatte keine Brillants.  Gerade das ist es was mich gegenüber Acrylfarben so anspricht, Ölfarben haben einfach eine wahnsinnige Farbwiedergebung die sich auch nicht ändert wenn sie trocken wird.  

Voraussetzung ist aber, wie sollte es anders sein, das man bei der Anschaffung nicht auf den Cent guckt. Einen gewissen Grad an Qualität sollte man bei Ölfarben auf jeden Fall in Betracht ziehen.  

Nach der ersten Erfahrung war ich eigentlich nicht mehr so neugierig auf die Ölmalerei. Nun habe ich es aber noch einmal probiert. Ich habe mir dafür ein Ölfarbeinset bei meinem Lieferanden bestellt. Dessen Hausmarke hat eine gute Qualität, hält sich aber mit den Preisen im Rahmen. Um es auszuprobieren genau das richtige.  

Acht Tuben zu a 60 ml sind ein gesundes Mittelmaß. Dazu noch 75 ml Malmittel, also Öl zum verdünnen der Farbe und 1L Terpentinersatz geruchlos. Man riecht es wirklich nur wenn man die Nase direkt über die Öffnung der Dose hält. Wichtig für die, die da wo sie malen auch Wohnen. Und die Farbe riecht auch kaum Wahrnehmbar.  

Aber was treibt mich nun zur Malerei mit Ölfarben? Was mich anfangs sehr gestört hat sehe ich inzwischen als einen wesentlichen Vorteil an. Die Trocknungszeiten.  

Man hat echt eine menge zeit seine Bilder zu malen. Wenn ich am nächsten Tag das ganze neu bewerte und denke das ist nicht das was ich wollte kann ich es immer noch ändern. Ja, je nach dem wie fettig die Farbe ist kann ich erst nach zwei bis drei Tagen weiter malen ohne das sich die Schichten vermischen. Auf einem ersten Bild was ich zur Probe gemalt habe, hat sich bei der Trocknung erst nach einer Woche etwas getan. Das sind eben Vorgänge die man lernen muss, die man kennen muss wie einige andere Regeln bei der Ölmalerei auf die ich hier jetzt aber nicht eingehen möchte.

Zusammenfassend lässt sich schon wie im letzten Beitrag dazu sagen, auch wenn Ihr es erst mal nur probieren wollt, kauft nicht diesen billigen Müll. Dann lieber holt Euch nur zwei drei Farben für ein bisschen mehr Geld. Aber dafür könnt ihr dann auch wirklich das was ihr damit gemacht habt ordentlich bewerten. Sollte es nichts für Euch sein bekommt solche Farben wenigstens noch an jemanden abgeben. Den billigen Mist wirft man nur weg, weil die diejenigen die sich etwas auskennen solche Farben nicht mal geschenkt nehmen.

In diesem Sinne, habt Spaß und wenn Ihr wollt könnt Ihr gern in die Kommentare schreiben wie Ihr dazu steht.

Und hier noch die drei Bilder die ich zum probieren gemalt habe. Keine Meisterwerke und auch das nicht was ich üblicherweise male. Aber man probiert sich ja ständig neu aus.



0
Rezensionen
Copyright © 2022 LP-ART - All rights reserved - @
Zurück zum Seiteninhalt